[[sm2-08-i]]
 

Judas

Vorherige Mission Diese Mission Nächste Mission
Im Schlund des Drachen Judas Evangelist
Mission Englischer Name Deutscher Name
18 „Playing Judas“ „Judas“
Schiffe Staffel Stationiert auf
SD Lucifer ??? GTD Galatea
SD Eva
Genma 1 & 2
Kali 1, 2 & 3
Durga 1 & 2
Ratri 1 & 2

Namenserklärung: Judas, religiöse Figur eines Verräters.

Missionsinhalt

Der gekaperte Dragon-Jäger wurde umgebaut und soll nun für eine Aufklärungsmission herhalten.

Missionsziele

Primärziele

  • Alle Zerstörer und Kreuzer scannen (700 Punkte)

Sekundärziele

  • Alle Frachter und Transporter scannen (200 Punkte)

Bonusziele

  • Gesamte Fracht scannen (200 Punkte)

Neue Technik

  • SF Dragon - Shivanischer Superjäger in stark abgeschwächter Form, nur für diese Misison.

Gegner

Commandbrifing Text

Seite 1:
  • GTD Galatea
  • Deneb-System
  • 31. Februar 2335

Unsere Befehle

Wir sind jetzt in das Deneb-System eingetreten. Aufgrund Ihrer Untersuchungen der Lucifer in Antares geht das terranische Oberkommando davon aus, dass die Shivaner versuchen werden, Vasuda Prime sowohl von Deneb als auch von Antares aus anzugreifen.

Die Intrepid und die Minnow sind dafür zuständig, den Subraumknoten bei Antares-Vasuda-Prime zu schützen, während die Galatea und die Bastion Deneb bewachen werden.

Seite 2:

Der shivanische Angriff

Wir erwarten, dass der Hauptangriff der Shivaner, geführt von der Lucifer, von Antares kommen wird. Eine zweite kleinere Streitmacht, geführt von Eva, einem Zerstörer der Demon-Klasse, wird vermutlich aus Richtung Deneb kommen. Da die Shivaner bereits den Vega-Deneb-Warppunkt kontrollieren, wird sich unsere Verteidigung auf den Deneb-Vasuda-Prime-Warppunkt konzentrieren.

Hauptziel ist es, den Zerstörer Eva zu finden und zu zerstören.

Seite 3:

Der gekaperte shivanische Jäger der Dragon-Klasse

Wie Sie wissen, haben wir in Beta-Aquilae einen shivanischen Jäger der Dragon-Klasse gekapert. Unsere Ingenieure haben diesen Jäger mit terranischen Instrumenten ausgestattet und funktionsfähig gemacht.

Der umgerüstete Jäger hat jedoch ein paar Mängel. Da es uns nicht gelungen ist, die shivanischen Waffensystme einsatzfähig zu machen, haben wir den Jäger mit terranischen Waffen ausgestattet. Ausserdem konnten wir die seitlichen Korrekturtriebwerke oder Nachbrenner nicht in Stand setzen. Das Schiff ist also nur beschränkt manövrierfähig.

Wir hatten auch einige Probleme mit den shivanischen Triebwerksystemen. Bei Testläufen fielen sie öfter für kurze Zeit aus. Wir sind dabei, dieses Problem zu beheben.

Die Kaperung des shivanischen Jägers wird grosse Fortschritte für die Jägertechnologie der Allianz bringen.

Briefing-Text

Seite Text
1 Wir werden den gekaperten shivanischen Jäger der Dragon-Klasse im Deneb-System bei einer Aufklärungsmission einsetzen.
2 Die Shivaner scheinen eine grosse Anzahl von Schiffen durch den Vega-Warppunkt in das Deneb-System zu verlegen. Wir nehmen an, dass dies eine Vorbereitung für den Erstschlag gegen Vasuda Prime ist.
3 Da der Vega-Deneb-Warppunkt in fester Hand der Shivaner ist, können wir keinen terranischen Aufklärer einsetzen. Wir glauben, dass Sie unbemerkt in das System gelangen können, wenn Sie den shivanische Jäger der Dragon-Klasse fliegen.
4 Das Gebiet wird von vier shivanischen Jägern streng kontrolliert. Sollten Sie in die Nähe dieser Jäger gelangen, werden sie Ihr Schiff mit Sicherheit scannen, orten und das Feuer eröffnen. Vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit den Arjuna-Jägern.
5 Die Arjuna scheint ihre Patrouille stets nach demselben Muster zu fliegen.
6 Beobachten Sie bei Ihrer Ankunft ihr Flugmuster, und planen Sie Ihren Kurs so, dass Sie Kontakt vermeiden können.
7 Für den Fall, dass Sie das Geschwader Arjuna angreift, kehren Sie sofort zurück zur Galatea.
8 Ihre Hauptaufgabe ist es, alle Schiffe, die den Vega-Deneb-Warppunkt passieren, aus der Nähe zu scannen. Das schliesst Kriegsschiffe, Frachter und Transporter ein. Versuchen Sie auch, sämtliche Frachtcontainer in dem Gebiet auf ihren Inhalt zu untersuchen.
9 Wir haben Grund zur Annahme, dass die $h Eva, ein shivanischer Zerstörer der Demon-Klasse, das Gebiet passieren wird. Sie müssen in diesem Fall die Eva unbedingt scannen. Denken Sie jedoch daran, dass Ihr Jäger nicht voll funktionsfähig ist und die Flugsysteme sporadisch aussetzen könnten. Seien Sie vorsichtig! Oberkommando Ende.

Debriefing-Text

Seite Text Empfehlung
1 Ihnen ist es nicht gelungen, genügend Schiffe zu scannen, damit der Geheimdienst die shivanischen Streitkräfte effektiv analysieren kann. Dass sich jetzt der Zerstörer Lucifer in dem Gebiet aufhält, bedeutet für uns eine grosse Gefahr. Ihr Versagen, die nötigen Daten zu sammeln, wird ernste Folgen haben. Das Scannen der Kriegsschiffe bedeutet, nahe genug an alle Kreuzer und Hauptschiffe heranzukommen, um diese vollständig scannen zu können. Das Scannen der Kreuzer dürfte einfach sein
2 Sie sind nicht lange genug in dem Gebiet geblieben, um klare Scans von den shivanischen Angriffstruppen zu bekommen. Dieses Versagen wird uns teuer zu stehen kommen. Warten Sie auf weitere Befehle, bevor Sie zur Basis zurückkehren. Erst wenn die terranische Einsatzleitung sicher ist, dass alle Schiffe erfasst worden sind, können Sie das Gebiet verlassen. Falls Sie vom Arjuna-Geschwader entdeckt werden, unternehmen Sie alles, um ihm zu entkommen. Sobald die Kriegsschiffe ankommen, scannen Sie diese schnell, und entfernen Sie sich wieder aus der Reichweite des Arjuna.
3 Sie überbringen uns schreckliche Nachrichten. Wenn sich sowohl die Eva, als auch die Lucifer hier in Deneb befinden, wird es sehr schwer sein, den shivanischen Angriff zu stoppen. Dennoch haben Sie exzellente Arbeit beim Scannen der shivanischen Kriegsschiffe geleistet. Gute Arbeit!
4 Zu schade, dass Sie die shivanischen Frachter und Transporter nicht scannen konnten. Es wäre sehr nützlich gewesen zu wissen, welche Art von Nachschub die Shivaner in das Gebiet bringen. Die Frachter und Transporter zu untersuchen, erfordert etwas List. Sie müssen sehr vorsichtig sein, den Kontakt mit den Arjuna-Schiffen zu vermeiden, während Sie die Schiffe so schnell wie möglich scannen. Die beste Möglichkeit, die Frachter zu scannen, ist während des Andockens. Den Transportern sollten Sie sich von hinten nähern und versuchen, Ihre Geschwindigkeit anzupassen. Benutzen Sie immer Ihre Hotkeys, um die Position der Arjuna zu ermitteln.
5 Dass es Ihnen gelungen ist, die shivanischen Versorgungsschiffe zu scannen, ist wirklich eine aussergewöhnliche Leistung. Ihr Mut und Ihre Fähigkeiten als Pilot sind wirklich lobenswert. Leider haben die Scans nichts Gutes ergeben. Die Shivaner haben genug Vorräte an Bord dieser Schiffe, um einen lang anhaltenden Angriff auf Vasuda Prime durchzustehen. Wir wissen, dass ihre Angriffstruppen aus mindestens acht kompletten Jägerstaffeln, zwei Genma-Kreuzern, der Eva und der Lucifer besteht. Das sieht nicht gut aus.
6 Die Fracht, die Sie gescannt haben, enthält Ersatzteile für shivanische Jäger. Wir haben daher Grund zur Annahme, dass die Shivaner im Deneb-Sektor in der Nähe von Vasuda Prime eine Basis einrichten wollen. Diese Informationen sind für unseren Gegenangriff von unschätzbarem Wert. Für Ihren besonderen Einsatz bei dieser Aufklärungsmission verleihen wir Ihnen die Verdienstmedaille.

Trivia

  • Wenn alle drei Einsatzziele erfüllt wurden erhält der Spieler die Verdienstmedaille.
  • Als Datum für die Mission wird der 31. Februar genannt. 2335 ist kein Schaltjahr, und selbst wenn hätte der Februar immer noch nur 29 Tage. Im Intro von FS2 wird noch mal bestätigt, daß der 28. Februar gemeint ist.
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
 
sm2-08-i.txt · Zuletzt geändert: 23.12.2012 17:21 von g-man
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Datenschutzerklärung