[[sm3-07-i]]
 

Kampf der Titanen

Vorherige Mission Diese Mission Nächste Mission
Schwarze Omega Kampf der Titanen Die große Jagd
Mission Englischer Name Deutscher Name
27 „Clash of the Titans“ „Kampf der Titanen“
Schiffe Staffel Stationiert auf
GTD Bastion ??? GTD Bastion
SD Tantalus

Namenserklärung: -

Missionsinhalt

Die Bastion versucht die Lucifer einzuholen um sie mit Hilfe der Technologie der Uralten im Subraum abzufangen, zu zerstören und so die Vernichtung der Erde zu verhindern. Bei ihrem Flug nach Delta Serpentis werfen die Shivaner dem Zerstörer die Tantalus entgegen. Es entwickelt sich eine Schlacht zwischen den beiden Titanen

Missionsziele

Primärziele

  • GTD Bastion zur Lucifer eskortieren (1000 Punkte)

Sekundärziele

  • Bastion vor Hüllenschaden unter 35 bewahren (1000 Punkte)

Bonusziele

  • SD Tantalus zerstören (0 Punkte)

Neue Technik

  • -

Gegner

Neben dem Zerstörer Tantalus setzen die Shivaner ein breites Arsenal ein. Vor allem die SB Nephilim Bomber werden der Bastion gefährlich. Mit einer frühen Vernichtung der Tantalus (etwa durch Einsatz von Bombern) kann die feindliche Stärke deutlich reduziert werden, da, neben den Geschützen des Zerstörers, auch der Jägerhangar wegfällt.

Commandbriefing-Text

Seite 1:
  • GTD Bastion
  • Sirius-System
  • 29. März 2335

Die Lucifer

Die Shivaner kennen mittlerweile die Koordinaten der Erde. Die Lucifer ist hier in Sirius für den Warp nach Delta Serpentis in Position gegangen.

Von Delta Serpentis aus wird sie bestimmt in unser System warpen, um unsere Heimatwelt zerstören.

Seite 2:

Neue Informationen

Aufgrund der Aufzeichnungen, die Sie aus Altair geborgen haben, wissen wir jetzt, wie die Lucifer zu zerstören ist. Ihnen ist bekannt, das unsere Schilde im Subraum nicht funktionieren. Das gleiche gilt für die Schilde der Lucifer. Aus den Aufzeichnungen geht hervor, wie ein Hauptschiff bis in den Subraum hinein oder innerhalb des Subraums zu orten ist.

Wenn wir die Lucifer so bis in den Subraum auf dem Radar verfolgen können, könnte schon eine kleine Kampfeinheit ausreichen, um sie zu zerstören.

Seite 3:

Unsere Befehle

Unsere Aufgabe lautet, die Lucifer zu zerstören, bevor sie die Erde erreicht. Die Bastion ist momentan auf dem Weg zum Sirius-Delta-Serpentis-Warppunkt, wo sie die Lucifer abfangen will.

Die Bastion ist für die enge Deckung der Ursa-Bomber zuständig, die versuchen werden, ihre Harbinger-Bomben abzuwerfen. Wir gehen davon aus, dass die Lucifer ohne den Schutz ihrer Schilde, auf die sie so stark vertraut hat, verwundbar sein wird.

Denken Sie daran, dass es sich hierbei um eine zeitkritische Operation handelt. Wenn wir nicht direkt nach der Lucifer in den Subraum eintreten, können wir unseren Angriff nicht durchführen.

Seite 4:

Zerstören der Lucifer

Von Ihren früheren Scans der Lucifer im Deneb-System wissen wir, dass sie von fünf Hauptreaktoren angetrieben wird, die über das gesamte Schiff verteilt und schwer gepanzert sind. Es ist anzunehmen, dass keine andere Bombe als die Harbinger die Hülle durchdringen kann.

Wenn alle fünf Reaktoren innerhalb kürzester Zeit zerstört werden, hat die Lucifer keine Überlebenschance.

Seite 5:

Uns bleibt nicht viel Zeit. Melden Sie sich sofort zur Einsatzbesprechung.

Briefing-Text

Seite Text
1 Wir haben nur geringe Chancen, die SD Lucifer zu stoppen. Sie ist in Richtung Erde unterwegs, aber wir können Sie vielleicht noch in Sirius abfangen.
2 Falls Sie in Sirius auf die Lucifer treffen, halten Sie sie auf, bis der Rest der Flotte zu Ihnen stösst.

Debriefing-Text

Seite Text Empfehlung
1 Die Bastion wurde in dem Gefecht schwer beschädigt. Deshalb müssen jetzt die Bomber die Zerstörung der Lucifer übernehmen. Die Bastion kann dabei nur beschränkt Hilfe leisten. Wir begeben uns jetzt in das Delta-Serpentis-System. Versuchen Sie, alle Bomber zu zerstören, bevor diese die Bastion erreichen.
2 Die GTD Bastion ist in erstklassigem Zustand, um die Lucifer anzugreifen. Wir begeben uns jetzt nach Delta Serpentis.
3 Für Ihre herausragende Leistung bei der Verteidigung der GTD Bastion wird Ihnen die Militärische Verteidigungsmedaille verliehen.
4 Die Bastion wurde zerstört. Es besteht nur noch wenig Hoffnung, dass wir die Lucifer stoppen können. Dies ist der schwärzeste Tag in der Geschichte der Allianz. Die Lucifer wird in schätzungsweise 40 Stunden die Erde erreichen. Schiessen Sie immer zuerst die Bomber ab. Versuchen Sie, ihre Bomben abzuschiessen. Sie können es in dieser Phase des Krieges nicht zulassen, dass die Bastion zerstört wird.
5 Die Bastion ist nach Delta Serpentis gewarpt, und Sie sind ihr nicht gefolgt? Kurz nach ihrer Ankunft wurde die Bastion zerstört. Jetzt können wir die Lucifer nicht mehr aufhalten. Das bedeutet mit Sicherheit das Ende der Allianz. Die Lucifer wird in schätzungsweise 40 Stunden die Erde erreichen. Nachdem die Bastion abgeflogen ist, vergewissern Sie sich, dass Sie das System beim Subraumknoten verlassen.

Trivia

  • Auf Seite 2 des Briefing wird die GTC Gladiator gezeigt, diese ist im FRED auch platziert. Da die Voraussetzung zum Sprung ins Gebiet aber false lautet wird die Gladiator nie in das Geschehen eingreifen.
  • Seite 5 des Debriefing ist ebenfalls mit dem Status false versehen und wird daher nie gezeigt werden. Offenbar wurde es als zu frustrierend empfunden, wenn man nach absolvierter Mission verlor, weil man nicht nah genug am Sprungknoten abgeflogen ist.
  • Wenn der Spieler alle Missionsziele einschließlich Bonusziel erfüllt hat und mindestens auf mittlerem Schwierigkeitsgrad spielt, dann wird ihm die Verteidigungsmedaille verliehen.
  • Die Mission 29 aus FreeSpace 2 trägt den Namen Kampf der Titanen II. Außer dem Auftauchen der Bastion und einem eventuellen Kommentar von Alpha 3 gibt es aber keine inhaltlichen Überschneidungen mit diesem Einsatz.
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
 
sm3-07-i.txt · Zuletzt geändert: 08.02.2017 17:12 von g-man
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Datenschutzerklärung